Ferienunterkünfte an der Ostsee

Telefon: 03 82 20-82 661

Das Fischland ...

... ist die südlichste der ehemaligen Inseln Fischland, Darß und Zingst. Es wird durch die bis ins späte Mittelalter schiffbaren Mündungsarme der Recknitz, dem Grenzfluss zwischen Mecklenburg und Vorpommern eingegrenzt.

Ende des 14. Jahrhunderts wurden die bis dahin noch bestehenden zwei Verbindungen zwischen Ostsee und Bodden durch die Hanse zugeschüttet. Damit sollte dem Konkurrenten Ribnitz der Zugang zum Meer erschwert werden. Dadurch wurde das Fischland und der Darß zur Halbinsel. Heute stellt das Fischland eine Landbrücke zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst dar. Es ist nur ca. 5 km lang und zwischen 500 m und 3 km breit. An seiner schmalsten Stelle, kurz vor dem Ostseebad Wustrow haben Sie die Ostsee und den Bodden fast gleichzeitig im Blick.

Die Natur zeigt sich auf dieser kleinen Fläche in großer Vielfalt: Flache Strände laden zum Baden ein, wenige Meter weiter bietet das zerklüftete Steilufer interessante Ansichten. Auf der anderen Seite die schilfbewachsenen Ufer der Boddenküste.

Übrigens, lassen Sie doch einfach einmal die stumme Zeitzeugen in den ehemaligen Seefahrer- oder Fischerdörfern auf sich wirken: die farbenfrohen Schnitzwerke der Fischländer Türen, sturmgebeugte Kapitänshäuser mit verwittertem Fachwerk, maritime Giebelzeichen an den Häusern ihrer Erbauer. Und mit ein bisschen Glück finden Sie am Strand das Gold der Ostsee: Jahrmillionen alten Bernstein.

Fremdenverkehrsverein
Fischland e.V.

18374 Ostseebad Wustrow
Bergstraße 1
Telefon 03 82 20 - 66 99 22
Fax 03 82 20 - 80 66 3
info@fvv-fischland.de



Demnächst

Ahrenshooper Osterfeuer

anzeigen >